Auf einer weißen Serviette steht ein kleines weißes Schälchen, das mit Bärlauchquark gefüllt ist. Im Hintergrund steht ein Teller auf dem Tomaten, sowie eine Ofenkartoffel mit Bärlauchquark liegen. Daneben liegen einige Bärlauchblätter.

Bärlauchquark

Auf einer weißen Serviette steht ein kleines weißes Schälchen, das mit Bärlauchquark gefüllt ist. Im Hintergrund steht ein Teller auf dem Tomaten, sowie eine Ofenkartoffel mit Bärlauchquark liegen. Daneben liegen einige Bärlauchblätter.

Zum Ende meiner Mottowoche habe ich ein ganz einfaches Rezept für einen leckeren Bärlauchquark für dich. Er schmeckt toll zu Ofenkartoffeln oder auf einer Scheibe Brot.

Für dieses Rezept habe ich Haferjoghurt verwendet. Du kannst aber natürlich auch einen anderen pflanzlichen Joghurt, wie Soja- oder Cashewjoghurt verwenden.

Anstelle des frischen Bärlauch kannst du auch Bärlauchpaste verwenden. Nimm davon einen EL und lass dafür das Olivenöl weg.

Bärlauchquark

Zubereitungszeit10 Min.
Abtropfzeit4 Stdn.
Portionen: 3 Portionen
Autor: Chris

Zutaten

  • 500 g Natur-Hafer- oder Sojajoghurt ungesüßt
  • 20 g Bärlauch frisch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Ein Sieb mit einem sauberen Küchentuch auslegen und auf eine Schüssel stellen. Haferjoghurt in das Sieb geben. Sieb und Schüssel in den Kühlschrank stellen und Joghurt ca. 4h abtropfen lassen.
  • Nach dem Abtropfen Joghurt in ein Schälchen geben.
  • Bärlauch fein hacken, zusammen mit den restlichen Zutaten zum Quark geben und verrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating