Auf einem Teller befindet sich neben Fritten vegane Currywurst.

Currywurst

Was früher für mich ein schneller Klassiker war, wenn ich unterwegs war, hatte ich nun schon ewig nicht mehr. Dabei ist vegane Currywurst so lecker und auch gar nicht schwer zu machen.

Vegane Currywurst auf einem Teller neben Fritten.

Natürlich kann man einfach eine gekaufte vegane Wurst nehmen und mit Currysauce essen, aber ich mache gerne Dinge von Grund auf selbst. Daher wollte ich auch unbedingt die Wurst selber machen. Und das Experiment ist geglückt. Die Wurst ist dabei nach einem ähnlichen Rezept gemacht wie meine vegane Weißwurst. Durch ein paar Änderungen passt sie nun aber wunderbar zu einer würzigen Currysauce. Dabei kannst du das Wurstrezept auch gut weiter abwandeln, wenn du ein wenig mit verschiedenen Gewürzen spielst. So kannst du die Würste auch super pur in die Pfanne oder auf den Grill packen.

Die Currywurst ist eigentlich ganz fix gemacht, wenn du die Zeit in der die Würste gedämpft werden dazu verwendest die Sauce vorzubereiten. Sobald die Würstchen dann fertig und etwa abgekühlt sind, kannst du sie aus ihrer Hülle befreien und schnell anbraten und mit der Currysauce essen. Du kannst auch gut ein paar Würstchen auf Vorrat herstellen. Im Kühlschrank halten sich die fertigen Würste locker eine Woche.

Currywurst

Der schnelle Klassiker in vegan.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Portionen: 5 Portionen
Autor: Chris

Zutaten

Wurst

  • 1 Brötchen
  • 185 g Rächertofu
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • ½ TL Muskat gemahlen
  • ½ TL Pfeffer gemahlen
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • 20 g Margarine
  • 2 EL Speisestärke
  • 1-2 EL Öl zum braten

Currysauce

  • 500 g Passierte Tomaten
  • 1 Apfel
  • 2 TL Currypulver
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Shitakepulver
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zucker oder Süße nach Wahl

Anleitungen

Wurst

  • Brötchen vierteln und in reichlich Wasser einweichen, anschließend gut ausdrücken.
  • Tofu, Brötchen, Backpulver und Gewürze gut pürieren.
  • Margarine schmelzen und zusammen mit der Stärke zu der Tofumasse geben. Gut pürieren.
  • Aus der Masse fünf Würste formen. Diese in Frischhaltefolie wickeln und die Enden gut zubinden.
  • Würstchen für 20min. dämpfen, anschließend komplett auskühlen lassen.
  • Folie von den Würstchen entfernen.

Currysauce

  • Passierte Tomaten in einen Topf geben.
  • Apfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Apfelstücke zusammen mit den restlichen Zutaten zu den passierten Tomaten geben.
  • Sauce aufkochen und ca. 15-20min. köcheln lassen.
  • Anschließend pürieren und mit Salz und Currypulver abschmecken.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würstchen bei mittlerer Temperatur von allen Seiten gut anbraten.
  • Würstchen klein schneiden und in die Sauce geben oder auf einem Teller mit der Currysauce übergießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating