Auf einer weißen Platte liegen vier braune Grünkernfrikadellen. Im Hintergrund sind Tomaten zu sehen.

Grünkernfrikadellen

Auf einer weißen Platte liegen vier braune Grünkernfrikadellen. Im Hintergrund sind Tomaten zu sehen.

Neulich fand ich in meiner Vorratsschublade ein Glas mit Grünkern, welches ich vor Ewigkeiten mal geschenkt bekommen habe. Irgendwie habe ich schon so lange nicht mehr damit gekocht, obwohl ich Grünkern eigentlich ziemlich lecker finde. Beim Anblick des Grünkerns kamen mir sofort Bratlinge in den Kopf. Darum habe ich ein ganz einfaches Basisrezept für Grünkernfrikadellen entwickelt. Es eignet sich super als Beilage, aber auch als Burgerbratling zwischen selbstgemachten Brötchen.

Neben Grünkern beinhalten die Frikadellen einiges an frischem Gemüse, das durch anbraten wunderbare Röstaromen entwickelt. Dazu ein paar Gewürze und Kräuter und die Grünkernfrikadellen sind fertig.

Von der Konsistenz sind sie eher weich, halten aber trotzdem gut zusammen. Wenn dir die Masse zu weich ist, kannst du einfach ein wenig Paniermehl hinzugeben. Dadurch werden die Frikadellen etwas fester. Geschmacklich kannst du ein wenig mit Gewürzen und Kräutern spielen und so immer neue Variationen erschaffen.

Grünkernfrikadellen

Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 5 Stück

Zutaten

  • 100 g Grünkern geschrotet
  • 50-100 ml Wasser
  • 190 g Champignons
  • 1 Selleriestange
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 4 EL Rapsöl

Anleitungen

  • Geschroteten Grünkern in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.
  • Langsam soviel Wasser hinzugeben, bis ein dicker Brei entstanden ist (ähnliche Konsistenz wie Kartoffelbrei)
  • Grünkernbrei aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Gemüse in feine Würfel schneiden und in den 2EL Rapsöl schön braun anbraten.
  • Gemüse, Grünkernbrei und Gewürze zusammen bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  • Fünf Frikadellen formen und diese in dem Rapsöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating