Igelkekse vor Herbstlaub

Igelkekse

Vor einiger Zeit sah ich im Internet ganz niedliche Kekse in Igelform mit Kokos“stacheln“. Ich war direkt verliebt in diese kleinen Tierchen und so war klar, dass ich mit den Kindern auch Igelkekse backen muss. Im Gegensatz zu den Plätzchen, die ich auf diversen Seiten gefunden habe, bestehen meine Igel nicht aus Mürbeteig, sondern sind eher an klassische Traumstücke angelehnt.

Igelkekse vor Herbstlaub

Durch die Stärke im Teig bekommen die Igelkekse eine schöne zarte Konsistenz und machen so ein lustiges Gefühl an den Zähnen, wie meine Kinder mir versichert haben. Mir gefallen unsere kleinen Igelchen sehr gut und sie schmecken ganz ausgezeichnet. Und ich denke, dass sie auch auf dem Weihnachtsteller, zwischen Klassikern wie Lebkuchen und Zimtsternen eine gute Figur machen werden.

Die Igelkekse sind kinderleicht zu machen und somit auch für „mal schnell zwischendurch“ gut geeignet. Unsere Igel fühlen sich bei uns auf jeden Fall sehr sehr wohl, obwohl ein paar bestimmt weiter ziehen dürfen und in der Familie und an Freunde verteilt werden.

Kleine Igelkekse vor Herbstlaub

Kleine Erinnerung

Und jetzt noch eine Sache, die mir am Herzen liegt: Die Igel in heimischen Gärten und Parks finden immer weniger Nahrung, u.a. durch den massiven Einsatz von Insektiziden. Also bitte halte die Augen offen nach TIeren, die Hilfe brauchen. Wenn du Igel im Garten hast, dann füttere gerne mit hochwertigem Futter zu, damit die Kleinen genug Speck für ihren Winterschlaf anfressen können. Und solltest du einen Igel finden, der krank aussieht, sich seltsam verhält oder der einfach noch sehr klein aussieht, dann behalte ihn bitte im Auge, sichere ihn ggf. und wende dich an die nächste Igelhilfe. Diese kann dir sagen ob Handlungsbedarf besteht und was du tun kannst. Wenn du siehst, dass sich Fliegeneier (kleine weiße Stäbchen) an dem Igel finden, dann solltest du diese sofort entfernen. Dies kannst du vorsichtig mit einer sauberen Mascarabürste oder einer weichen Zahnbürste tun. Ich danke dir!

Ansonsten kannst du den kleinen Stacheltieren etwas Gutes tun, indem du das Herbstlaub deiner Bäume locker über Äste anhäufst und wilde Ecken im Garten lässt. So schaffst du sichere Bereiche wo die Igel den Winter verschlafen können.

Igelkekse

Schnell und einfach gemacht ohne fancy Zutaten.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Kekse
Keyword: einfach, niedlich, schnell
Portionen: 27 Stück

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 2,5 EL Speisestärke
  • 4 EL Wasser
  • 125 g Margarine
  • 1 EL Vanillezucker
  • 70 g Puderzucker
  • ¼ TL Zimt
  • ½ TL Kardamom

Verzierung

  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • ca. 50 g Zartbitterstreusel oder Zuckerstreusel

Anleitungen

  • Alle Zutaten außer die Schokolade und die Schokostreusel zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Walnussgroße Kugeln formen, diese an einer Seite leicht spitz drücken, damit die Igelform entsteht.
  • Die Kekse für 10 bis 12min. bei 180°C (Umluft) backen.
  • Während die Kekse abkühlen, die Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und die Schokostreusel in ein Schälchen geben.
  • Mit einem Pinsel die Igelkekse mit Schokolade bepinseln. Dabei das Gesicht frei lassen.
  • Anschließend die Kekse sofort mit der Schokolade in die Streusel tunken un fest werden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating