Mehrere Kartoffelknödel in einer Suppentasse auf einer Serviette. Im Hintergrund steht eine Tasse mit brauner Sauce.

Kartoffelknödel mit brauner Sauce

Ein Klassiker der bei keinem bayrischen Festessen fehlen darf, sind wohl die Kartoffelknödel. Zusammen mit einer leckeren braunen Sauce sind sie ein Genuss. Um sie noch etwas besonderer zu machen, enthält meine Version des Klassikers veganen Speck, Zwiebeln und Champignons. Dadurch haben die Knödel ein ganz tolles Aroma. Sie passen super zu einem Stück veganem Braten oder Seitanfilet, schmecken aber auch einfach so mit der Soße und gekochtem Gemüse, wie z.B. grünen Bohnen hervorragend.

Die Herstellung kostet etwas Zeit und Arbeit, ist die Mühe aber auf jeden Fall wert. Wenn du die Kartoffeln für die Knödel im Ofen garst, musst du später nicht so viel Mehl hinzugeben. Du kannst natürlich auch gekochte Kartoffeln nehmen, aber dann solltest du die im Rezept angegebene Mehlmenge etwas erhöhen.

Mehrere Kartoffelknödel in einer Suppentasse auf einer Serviette. Im Hintergrund steht eine Tasse mit brauner Sauce.

Um die Kartoffelmasse besonders fein zu bekommen, drücke ich sie zwei Mal durch eine Kartoffelpresse. Ein Mal mit grober Lochplatte und ein Mal mit einer feineren. Dadurch sind keine Klümpchen in den fertigen Knödeln. Wenn du keine Kartoffelpresse hast, dann geht aber auch ein einfacher Kartoffelstampfer oder zur Not auch ein Gabel. Auf keinen Fall solltest du die Kartoffeln pürieren, da die Masse sonst schleimig wird.

Als Speck habe ich diesmal eine gekaufte Variante verwendet, aber du kannst genau so gut Räuchertofu nehmen, den du in kleinen Würfeln knusprig anbrätst. Dadurch gewinnt er enorm an Aroma. Wenn du das Rezept noch etwas variieren möchtest, kannst du noch gehackte Petersilie mit in den Kartoffelteig geben.

Beim Garen der Kartoffelknödel ist es wichtig, dass das Wasser nur so gerade kocht. Um diesen Zustand zu erreichen, lasse ausreichend Wasser in einem großen Topf aufkochen und reduziere die Hitze dann auf mittlere Stufe. Dann gibst du die Knödel ins Wasser und lässt sie ca. 10min garen. Sobald sie durch sind, schwimmen sie und du kannst sie mit einem Schaumlöffel aus dem heißen Wasser nehmen. Lasse sie am besten kurz abtropfen, bevor du sie servierst.

Die leckere braune Sauce ist sehr einfach zu machen, braucht aber etwa Zeit. Das Suppengemüse wird grob zerkleinert und in etwas Öl schön braun angebraten. Es darf am Topfboden ruhig etwa anbacken. Du möchtest schließlich leckere Röstaromen in der Sauce haben. Sobald du den Wein dazu gibst, löst sich eh alles wieder.

Den Wein gibst du in drei Etappen zu dem Gemüse und lässt ihn immer wieder etwas reduzieren. Sobald dann alle Zutaten im Topf sind, muss die Sauce 30-60min vor sich hin köcheln. Dadurch verdampft etwas Wasser, die Sauce wird dicker und aromatischer. Anschließend wird sie grob püriert und dann durch ein feines Sieb gestrichen. Dadurch erhälst du eine wunderbar cremige und leckere Sauce. Um diese noch ein wenig abzurunden kommt noch ein wenig Margarine hinzu. So hast du eine, wie ich finde, perfekte Sauce, die gut zu Knödeln aber auch Seitan- oder Tofugerichten passt.

Kartoffelknödel mit Sauce

Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Chris

Zutaten

Knödel

  • 1 kg Kartoffeln
  • 60 g Margarine
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 2 TL Salz
  • 100 g Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 125 g veganer Speck oder Räuchertofu
  • 10 Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl

Braune Sauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 EL Rapsöl
  • 150 ml veganer Rotwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 Pr. Pfeffer
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian

Anleitungen

Knödel

  • Kartoffeln waschen und im Backofen bei 180°C Umluft ca. 30min garen bis sie weich sind.
  • Kartoffeln halbieren, etwas auskühlen lassen und das Innere mit einem Löffel aus den Schalen kratzen.
  • Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse geben oder mit einer Gabel gut zerdrücken.
  • Margarine schmelzen und zusammen mit dem Grieß, dem Salz und dem Mehl zu den Kartoffeln geben. Zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Zwiebel, veganen Speck/ Räuchertofu, sowie die Pilze in feine Würfel schneiden.
  • Die Knoblauchzehe reiben und zusammen mit dem Gemüse und dem Speck in einer Pfanne mit dem Öl anbraten. Die Zwiebeln sollen glasig und der vegane Speck knusprig sein.
  • Den Inhalt der Pfanne zum Kartoffelteig geben und gut einkneten.
  • Aus dem Teig 16 Knödel formen und diese in gerade so kochendem Salzwasser 10min. garziehen lassen.

Sauce

  • Gemüse waschen und grob zerkleinern.
  • In einem Topf mit Öl gut anbraten, bis das Gemüse braun wird.
  • Mit ca. 1/3 des Weins ablöschen und etwas reduzieren lassen.
  • Zwei weitere Male 1/3 Wein dazu geben und reduzieren lassen.
  • Anschließend die Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer dazu geben und mit Deckel 30-60min reduzieren lassen.
  • Anschließend die Sauce pürieren und durch ein Sieb passieren.
  • Die Sauce nochmals aufkochen, 2 TL kalte Margarine hinzu geben und gut einrühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating