vegane Maultaschen

Maultaschen

vegane Maultaschen

Gestern hatte ich nachmittags plötzlich große Langeweile. Die Kinder waren beschäftigt und so habe ich kurzerhand entschlossen mir einen Vorrat an Maultaschen anzulegen. Der Plan war es ganz viele vegane Maultaschen zu machen und für Tage an denen ich keine Lust oder Zeit zum Kochen zu habe, einzufrieren.

Dann kam mir aber mein Wunsch nach Farbe in die Quere und es wurden nicht ganz so viele Maultaschen. Dafür aber besonders hübsche, die einen Hauch von Frühling auf den Teller zaubern.

Für die Maultaschen habe ich den Nudelteig meiner Regenbogenravioli genutzt. Du findest ihn aber auch nochmal als Basic unten im Rezept.

Bei der Herstellung der Maultaschen kam es zu einem kleinen Unglück, als ich den Einstellknopf meiner Nudelwalze plötzlich in der Hand hielt, obwohl ich eigentlich nur eine andere Teigdicke einstellen wollte. Ich war sehr traurig, da mich diese Walze nun schon über 20 Jahre begleitet hat. Als Jugendliche habe ich sie mir von meinem Taschengeld gekauft und seitdem hat sie mir immer treue Dienste geleistet. Umso erfreuter war ich, als ich feststellte, dass ich das Gerät ganz einfach reparieren konnte. Jetzt kann sie mich auch die nächsten 20 Jahre begleiten.

vegane Maultaschen

Wenn du auch bunte Maultaschen machen möchtest, dann kannst du den Teig wie bei den Ravioli ganz einfach mit Pflanzensäften oder Gewürzen färben. Bei den Motiven sind dir keine Grenzen gesetzt. Du kannst verschiedene kleine Ausstecher benutzen um Blumen, Sterne oder was auch immer auf die Nudeln zu bringen.

Dafür die Teige für den Hintergrund und die Motive ca. 1-2mm dick ausrollen. Die Motive ausstechen (hierfür eigenen sich Mini-Ausstecher für Fondant super) und auf den Hintergrundteig positionieren. Falls du beim Ausrollen viel Mehl verwendet hast und die Motive nicht auf dem Teig halten, kannst du deren Rückseite leicht mit Wasser befeuchten. Sind alle Motive positioniert mit leichtem Druck mit dem Nudelholz in alle Richtungen über die Motive rollen. Nicht zu fest drücken, sonst verzerren sich die Motive.

Mein Plan mit dem Einfrieren konnte ich dann so gut wie vergessen, als mein Mann auf dem Heimweg von der Arbeit anrief und erzählte er sei vom Außendienst ganz durchgefroren. Kurzerhand entschied ich eine gesunde Gemüsesuppe mit den Maultaschen zum Abendessen zu machen. Meinen Mann und die Kinder hat es gefreut, aber so hatte ich nur fünf Maultaschen für den Vorrat. Vielleicht gesellen sich demnächst noch ein paar ungefärbte Maultaschen dazu, wenn ich wieder mal Langeweile habe.

Maultaschen

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Kochzeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: herzhaft
Portionen: 17 Stück

Equipment

  • Nudelwalze oder Nudelholz
  • Schüssel
  • Messbecher
  • Messer & Gabel
  • Topf

Zutaten

Nudelteig

  • 150 g Hartweizengrieß
  • 90 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • ca. 2 EL Weizenmehl

Füllung

  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Brötchen altbacken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 3 EL TK-Spinat aufgetaut
  • 2 EL Paniermehl
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 l Gemüsebrühe

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Nudelteig gut miteinander verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Sollte er zu klebrig sein etwas Mehl hinzugeben.
  • Den Nudelteig in eine luftdichte Dose packen und beiseite stellen.
  • Für die Füllung die altbackenen Brötchen grob zerkleinern und in Wasser einweichen.
  • Sonnenblumenkerne in reichlich Wasser 10min. köcheln lassen. Danach in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Möhre und Zwiebel schälen und grob reiben. Spinat grob hacken
  • Gemüse in einer Pfanne im Öl anbraten.
  • Das eingeweichte Brötchen mit der Hand gut ausdrücken und zum Gemüse geben.
  • Abgetropfte Sonnenblumenkerne, Paniermehl und Gewürzen zum Gemüse und dem Brötchen geben. Alles bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  • Den Nudelteig in zwei gleich großen Bahnen ca. 1-2mm dünn ausrollen.
  • Je 2-3TL Füllung auf einer Teigbahn im Abstand von ca. 1cm Abstand zu den Rändern und zueinander verteilen.
  • Die zweite Teigbahn auf die untere Bahn mit der Füllung legen und um die Füllung herum gut festdrücken.
  • Mit einem Messer die Maultaschen auseinander schneiden und die Ränder mit einer Gabel festdrücken.
  • Maultaschen in leicht köchelnder Brühe 10min garen.
  • Nach Belieben mit der Brühe essen oder kurz abtropfen lassen und in einer Pfanne anbraten, um sie z.B. auf Salat zu servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating