Gemischte Platte mit Obazda, Brezeln, Sauerkraut, Trauben, veganen Weißwürsten und Tomaten.

Obazda

Obazda in einem Schälchen auf einer Platte mit Brezeln, Radieschen und Sauerkraut

O’zapft is! Es ist wieder Oktoberfestzeit. Zwar findet es dieses Jahr nicht “in echt” statt, aber das hindert mich nicht daran etwas Oktoberfeststimmung nach Hause zu holen. Daheim finde ich es eh gemütlicher, da ich große Menschenansammlungen noch nie mochte. So können wir ganz entspannt daheim zünftig speisen auf unserem ganz privaten Oktoberfest. Was passt da besser als leckerer veganer Obazda zu einer warmen Brezel? Dabei ist er richtig fix gemacht und kommt mit wenigen Zutaten aus. Die meisten Sachen hast du wahrscheinlich schon daheim.

Die Hauptzutat meines Obazda sind Sonnenblumenkerne. Damit sie sich später schön cremig pürieren lassen, werden sie in ausreichend Wasser eine Weile gekocht. Anschließend kannst du sie mit einem Pürierstab oder besser noch einem Hochleistungsmixer ganz fein pürieren. Danach kommt die kalte Margarine hinzu und wird mit püriert, bis sie sich komplett mit der Sonnenblumenkernmasse verbunden hat.

Am besten schmeckt der Obazda, wenn du ihn eine Nacht durchziehen lässt. Dann kann er sein volles Aroma entfalten. Vor dem Servieren kannst du ihn dann noch mit Zwiebelringen und etwas Schnittlauch dekorieren. Ob dieses Rezept geschmacklich nah an das Original herankommt, kann ich nicht wirklich sagen, da es schon wirklich lange her ist, dass ich dieses gegessen habe. Aber es ist auf jeden Fall ein sehr leckerer Aufstrich, der geschmacklich schon in diese Richtung geht. Und zu Brezeln schmeckt er einfach super. Schreib mir gerne in die Kommentare, wie dir meine Version schmeckt.

Der vegane Obazda passt perfekt auf eine bayrische Brotzeitplatte, mit Brezeln, veganen Weißwürsten, frischem Sauerkraut und Gemüse.

Gemischte Platte mit Obazda, Brezeln, Sauerkraut, Trauben, veganen Weißwürsten und Tomaten.

Veganer Obazda

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 6 Portionen
Autor: Chris

Zutaten

  • 240 g Sonnenblumenkerne
  • 180 g Brottrunk
  • 2 TL Hefeflocken
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz ohne Jod
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Kümmel
  • 120 g Magarine

Anleitungen

  • Sonnenblumenkerne in ausreichend Wasser aufkochen und 10min. köcheln lassen.
  • In ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  • Abgekühlte Sonnenblumenkerne zusammen mit dem Brottrunk, den Hefeflocken und den Gewürzen gut pürieren.
  • Margarine hinzugeben und nochmals gut pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating