Pizzaschnecken in einer Dose neben Obst. Alles befindet sich in einem Picknickkorb.

Pizzaschnecken

Gestern hatten wir einen schönen Wanderausflug ins Ahrtal geplant. Wir wollten mit den Kindern das Teufelsloch anschauen und mittags ein gemütliches Picknick machen. Dafür hatte ich morgens diese wunderbaren Pizzaschnecken auf Hefeteigbasis gebacken.

Eine Hand hält eine Pizzaschnecke. Im Hintergrund ist ein Picknickkorb, in dem in je einer Dose Pizzaschnecken und Obst liegen.

Es kam dann aber doch anders als geplant, da es einem unserer Kinder nicht so gut ging. So wurde aus dem geplanten Wandertag ein gemütlicher Gartentag mit Picknick und Grillen. Obwohl ich mich so auf die Wanderung gefreut hatte, wurde es doch ein wirklich schöner Tag. Und da ich morgens schon das Essen vorbereitet hatte, mussten wir mittags (und abends) nichts mehr kochen.

Die Pizzaschnecken sind sehr einfach in der Zubereitung. Die Basis bildet ein einfacher Hefeteig, der dank etwas Grieß außen schön knusprig wird.

Du kannst aus dem Rezept zwölf große oder viele kleine Pizzaschnecken machen. Für Letztere rollst du den Teig einfach von der langen statt der schmalen Seite auf.

Als Füllung kannst du eigentlich alles verwenden was du gerne auf Pizza isst. Wichtig ist nur, dass du die Sachen schön klein schneidest, damit du den Teig gut aufrollen kannst. Der Keese, den ich diesmal verwendet habe, war gekauft, du kannst aber auch super meinen veganen Pizzakeese für dieses Rezept verwenden. Dieser wird dann zum Schluss mit zwei Löffeln auf der Füllung verteilt, bevor du den Teig aufrollst. Wenn du ein großer Keesefan bist, kannst du auch noch ein wenig Keese auf die geschnittenen Schnecken geben, bevor sie in den Ofen wandern.

Pizzaschnecken in einer Dose neben Obst. Alles befindet sich in einem Picknickkorb.

Die Pizzaschnecken eignen sich super als Wanderproviant, für ein schönes Picknick im Grünen oder auch fürs nächste Partybuffet. Zudem kann man sie super mit zur Schule oder Arbeit nehmen und ist so bestens gegen Hunger gerüstet.

Pizzaschnecken

Zubereitungszeit30 Min.
Ruhezeit30 Min.
Portionen: 12 Stück

Zutaten

Hefeteig

  • 250 g Wasser warm
  • 20 g Hefe frisch
  • 450 g Weizenmehl
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Sauce

  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Wasser
  • 1 Knoblauchzehe gerieben
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Salz

Belag

  • 150 g Räuchertofu
  • 40 g Spinat
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 200 g veganer Keese nach Wahl

Anleitungen

  • Für den Teig die Hefe im warmen Wasser auflösen.
  • Mehl, Grieß, Salz und Öl zusammen mit dem Hefewasser in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Abgedeckt an einem warmen Ort 30min ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit für die Sauce alle Zutaten miteinander verrühren und beiseite stellen.
  • Räuchertofu, Paprika und Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  • Spinat waschen und trocken tupfen.
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Den Hefeteig lang ausrollen. Der Teig sollte wesentlich länger als breit ausgerollt werden. Bei mir war der Teig ca. 20x50cm groß.
  • Tomatensauce auf dem Teig verstreichen. Am rechten Rand schmalen Rand ca. 3cm ohne Sauce lassen. So bleiben die Schnecken dort besser zusammen.
  • Spinat, Tofu, Gemüse und Keese auf der Sauce verteilen.
  • Den Teig vorsichtig von der linken schmalen Seite aufrollen ohne viel Druck auszuüben.
  • Die entstandene Rolle mit einem scharfen Messer in 12 Scheiben schneiden.
  • Die Pizzaschnecken vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwas platt drücken.
  • Bei 180°C Umluft 15-20min. backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating