Auf einem Teller liegt ein Teigkringel mit Kompottfüllung. Im Hintergrund ist ein weiterer Kringel, sowie ein Schälchen mit Kompott und ein paar Zwetschgen zu sehen.

Puddingkringel mit Zwetschgenkompott

Weiter geht es mit meinen Zwetschgenrezepten. Diesmal kommen die Zwetschgen in Form eines süß-sauren Kompotts daher, welches meine Puddingkringel ganz besonders macht.

Auf einem Teller liegt ein Teigkringel. Darüber hält eine Hand einen halben Teigkringel, sodass man die Füllung sehen kann.

Dabei liegt diese Leckerei irgendwo zwischen gebackenem Donut und Puddingteilchen: Ein fluffiger Hefeteigkringel, dessen Leere mit süßem Pudding und säuerlichem Kompott gefüllt ist. Und er verbirgt ein kleines Geheimnis, denn der Teig an sich ist auch mit Zwetschgenkompott gefüllt.

Die Herstellung der Puddingkringel ist einfach, kann aber ein wenig Sauerei geben, wenn du beim Füllen des Teigs etwas zu viel Kompott verwendest. Bei den ersten Kringeln ist mir das auch passiert, aber mit der Zeit bekommst du ein Gespür wie viel Kompott richtig ist.

Damit die Zwetschgenmasse etwas mehr Substanz hat, habe ich sie mit ein paar Teelöffeln Chiasamen gebunden. Wenn du keine Chiasamen daheim hast, kannst du das Kompott aber auch mit etwas Speisestärke eindicken. Dazu pürierst du die gekochten Zwetschgen, rührst 1-2 EL Speisestärke in etwas kaltem Wasser an und rührst dieses Gemisch in das Kompott. Unter Rühren aufkochen und die Masse dickt an.

Den Pudding mache ich gerne selbst, aber du kannst natürlich auch fertiges Puddingpulver verwenden. Ein Päckchen ersetzt dabei die Stärke und die Vanilleschote. Verwende aber trotzdem nur 400ml Sojadrink auch wenn auf der Verpackung des Puddingpulvers von 500ml die Rede ist. Mit Pflanzendrink bleibt der Pudding sonst zu flüssig.

Viel Spaß beim Ausprobieren und lass es dir schmecken.

Auf einem Teller liegt ein Teigkringel mit Kompottfüllung. Im Hintergrund ist ein weiterer Kringel, sowie ein Schälchen mit Kompott und ein paar Zwetschgen zu sehen.

Suchst du noch weitere Ideen um Zwetschgen zu verarbeiten? Dann sind diese Rezepte vielleicht etwas für dich:

Zwetschgenknödel

Rohrnudeln mit Zwetschgen

Zwetschgenketchup mit Roter Bete

Zwetschgenkuchen

Puddingkringel mit Zwetschgenkompott

Vorbereitungszeit30 Min.
Ruhezeit1 Std.
Portionen: 8 Stück
Autor: Chris

Zutaten

Teig

  • 170 ml Pflanzendrink lauwarm
  • 15 g Hefe frisch
  • 30 g Zucker
  • 50 g Margarine
  • 300 g Mehl

Kompott

  • 300 g Zwetschgen
  • 1 EL Zucker
  • 3 TL Chiasamen

Pudding

  • 2 EL Stärke
  • 2 EL Vanillezucker
  • ½ Vanilleschote
  • 400 ml Sojadrink

Zuckerguss

  • 5 TL Zucker
  • etwas Wasser

Anleitungen

Teig

  • Hefe und Zucker im Pflanzendrink auflösen.
  • Margarine und Mehl hinzugeben und gut verkneten.
  • Mit einem sauberen Tuch abdecken und bei Raumtemperatur eine Stunde gehen lassen.

Kompott

  • Zwetschgen halbieren und Kerne entfernen.
  • Zusammen mit ca. 3EL Wasser und dem Zucker weich köcheln.
  • Chiasamen hinzugeben und 5min köcheln lassen.
  • Das Kompott grob pürieren. Beiseite stellen.

Pudding

  • Stärke und Zucker in der Hälfte des Sojadrinks auflösen.
  • Vanilleschote aufschneiden, das Mark hinauskratzen und in den restlichen Sojadrink geben. Aufkochen.
  • Stärke-Zucker-Sojadrink-Gemisch zum kochenden Sojadrink geben. Temperatur reduzieren und unter Rühren ein paar Minuten köcheln lassen bis die Masse andickt. Beiseite stellen.

Zusammenführen aller Teile

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Hefeteig kurz durchkneten und dünn ausrollen.
  • In acht ca. 4cm breite und 20cm lange Streifen schneiden.
  • Nach und nach auf jeden Teigstreifen mit einem Löffel mittig einen dünnen Streifen Kompott ziehen. Die Teigränder nach oben zusammenziehen und mit den Fingern gut zusammen drücken. Den gefüllten Streifen zu einem Kringel auf ein Backblech legen. Die Naht zeigt dabei in den Kringel. Wenn etwas zu viel Kompott verwendet wurde, dann gibt dieser Schritt eine ziemliche Sauerei.
  • Den Pudding in den Löcher der Kringel verteilen.
  • Bei 180°C Umluft ca.15min backen, bis der Teig anfängt braun zu werden.
  • Kringel auf dem Backblech abkühlen lassen.
  • Zucker mit wenig Wasser zu einem glatten Guss verrühren und die Kringel damit beträufeln.
  • Auf den Pudding je einen Esslöffel Kompott geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating