Walnusskipferl

Auf einem kleinen Teller liegen zwei Walnusskipferl. Links daneben steht eine kleine mit kleinen Christbaumkugeln gefüllte Tasse. Im Hintergrund stehen ein Mosaikwindlicht und eine Schale mit Plätzchen.

Nikolaus steht vor der Tür und so kommt noch schnell ein leckeres Plätzchenrezept, das super fix gemacht ist. Diese Walnusskipferl waren eigentlich gar nicht geplant. Im Keller fielen mir die Kisten mit Walnüssen von unserem großen Walnussbaum ins Auge und ich wollte sie unbedingt in einem Plätzchenrezept verwenden.

Ich erinnere mich noch gut daran, wie meine Geschwister und ich als Kinder mit meiner Mutter Weihnachtsplätzchen gebacken haben. Meist hat es sich dabei um die Klassiker Zitronenherzen, Zimtsterne, Spritzgebäck und Vanillekipferl gehandelt. Letztere mochte ich als Kind gar nicht so gerne, weil ich sie zu krümelig fand. Mein Geschmack hat sich nun aber etwas verändert und so wollte ich Kipferl einfach noch eine Chance geben. Die Vorstellung von normalen Vanillekipferln fand ich dann aber doch zu langweilig und da ich unsere Walnüsse verwenden wollte, entstanden diese leckeren Walnusskipferl.

Zwei Walnusskipferl liegen auf einem kleinen Teller neben einer Tasse, die mit kleinen Christbaumkugeln gefüllt ist.

Sie sind zart mürbe und zergehen auf der Zunge, wie Kipferl es sollen. Erst hatte ich Sorge, dass die Walnusskipferl zu herb schmecken würden, aber mit Zartbitterkuvertüre bildet der Walnussteig die perfekte Kombination aus süß und herb.

Und optisch gefallen mir die Kipferl auch sehr gut und so werden sie auf dem Nikolausteller neben Igelkeksen, Pistazientalern und Lebkuchen garantiert für leuchtende Kinderaugen sorgen.

Ich wünsche dir einen schönen Nikolausabend und nicht vergessen die Stiefel zu putzen, damit sie über Nacht gefüllt werden können.

Walnusskipferl

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 1 Blech

Zutaten

  • 90 g Walnüsse gemahlen
  • 110 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 90 g Margarine
  • ca. 100 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten, bis auf die Kuvertüre, zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Die Arbeitsplatte leicht mehlen und aus dem Teig kleine Hörnchen rollen.
  • Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 10min bei 180°C backen. Dabei aufpassen, dass sie nicht dunkel werden.
  • Nach dem Abkühlen die Kuvertüre über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und die Kipferl zur Hälfte eintunken.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating