Auf einem Holzbrett stehen zwei Gläser, die mit einer dunkelroten Flüssigkeit gefüllt sind. Ein rotes Tuch ist zwischen den Gläsern drapiert. Im Hintergrund steht ein Adventkranz vor dem Äpfel und Orangen liegen. Um die Gläser sind Kardamomkapseln und Nelken verteilt.

Winterpunsch

Auf einem Holzbrett stehen zwei Gläser, die mit einer dunkelroten Flüssigkeit gefüllt sind. Ein rotes Tuch ist zwischen den Gläsern drapiert. Im Hintergrund steht ein Adventkranz vor dem Äpfel und Orangen liegen. Um die Gläser sind Kardamomkapseln und Nelken verteilt.

Draußen ist es kalt, es hat endlich geschneit. Die Kinder wollen Schlitten fahren und bauen einen Schneemann. Glücklich und mit roten Wangen kommen sie nach nach drinnen. Raus aus der nassen Schneekleidung und ab unter die Decke. Dazu einen heißen Winterpunsch um sich wieder aufzuwärmen.

Wäre schön, wenn es wirklich so harmonisch ablaufen würde. Die Realität sieht doch oft anders aus. Ein Kind hat das andere mit Schnee beworfen, es gibt Streit. Dem anderen ist Schnee am Nacken in die Jacke gefallen und es weint. Zum Glück kann Streit geschlichtet und Tränen getrocknet werden. Und am Ende sitzen wir dann doch alle unter der großen Decke auf der Couch und trinken Winterpunsch.

Er ist ganz schnell gemacht und wärmt ganz wunderbar. Ich habe mich bei den Gewürzen an den klassischen Glühweingewürzen orientiert: Sternanis, Kardamom, Nelken und Zimt. Durch die Säfte hat der Punsch eine angenehme Süße. Wenn du es aber gerne süßer magst, kannst du noch etwas braunen Zucker hinzugeben.

Zutaten

  • 1 Orange unbehandelt
  • 1 L Apfelsaft naturtrüb
  • 0,75 L Traubensaft rot
  • 5 Nelken
  • 3 Sternanis
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1-2 EL brauner Zucker optional

Anleitungen

  • Orange waschen und in Scheiben schneiden.
  • Die Gewürze in ein Tee-Ei oder einen kleinen Baumwollbeutel geben. Zusammen mit den Orangenscheiben und den restlichen Zutaten in einen Topf geben.
  • Aufkochen, vom Herd nehmen und 10min ziehen lassen.
  • Gewürze herausnehmen und Punsch heiß genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating