Zwetschgenketchup mit Roter Bete

Momentan sind die Zwetschgen reif und wer das Glück hat einen großen Zwetschgenbaum sein eigen zu nennen, der kann sich vor Früchten gerade wahrscheinlich kaum retten. Ich habe zwar keinen eigenen Baum, aber meine Schwiegermutter und dort darf ich ordentlich pflücken. Aber was macht man dann mit den ganzen Zwetschgen? Kuchen, ist ja klar und ein Teil wird sicher auch pur gegessen. Oder Zwetschgenknödel? Rohrnudeln mit Zwetschgen? Irgendwie möchte ich dann auch immer einen Teil für später haltbar machen. So habe ich z.B. einen Teil der Zwetschgen in Gläsern eingekocht. Eine andere Möglichkeit ist Zwetschgenketchup. Der ist frisch ein paar Wochen haltbar, wenn du ihn im Kühlschrank aufbewahrst. Du kannst ihn aber auch für 30min bei 90°C einkochen, dann ist er wesentlich länger haltbar, solange er ungeöffnet ist.

Ein offenes Glas mit Zwetschgenketchup steht auf einem lila Handtuch. Daneben liegen Zwetschgen und eine rote Bete

Der Zwetschgenketchup passt super zu Gebratenem, z.B. Seitan, Kichererbsenschnitzeln, Bohnen-Nuggets oder auf einen Burger. Du kannst ihn aber auch super zu einem würzigen Nusskeese essen. Und wenn du den Ketchup eher in kleineren Gläsern einkochst, dann kannst du ihn auch super verschenken.

Geschmacklich ist der Zwetschgenketchup würzig, etwas säuerlich mit einem Hauch Süße. Letztere hängt stark von dem Reifegrad der Zwetschgen und somit der Menge an Datteln, die du hinzufügst, ab. Hast du sehr reife, süße Zwetschgen zur Verfügung reicht eine Dattel aus. Je nachdem wie süß du deinen Ketchup magst. Sind die Zwetschgen sehr sauer, dann kann es auch sein, dass du mehr als drei Datteln benötigst.

Zwetschgenketchup mit Roter Bete

Portionen: 1 Flasche
Autor: Chris

Zutaten

  • 550 g Zwetschgen
  • 3 Datteln
  • 1 Rote Bete (ca.100g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Rapsöl
  • 110 ml Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 Pr. Piment gemahlen
  • 1,5 TL Senfsamen
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

Anleitungen

  • Zwetschgen entsteinen, grob zerkleinern und beiseite stellen.
  • Je nach Süße der Zwetschgen bis zu drei Datteln entsteinen und grob zerkleinern.
  • Rote Bete schälen und in feine Würfel schneiden. Ebenfalls beiseite stellen.
  • Zwiebel und Knoblauch grob hacken und in Rapsöl anbraten.
  • Zwetschgen und Rote Bete hinzugeben und kurz mit braten.
  • Essig, Salz, Piment und Chilipulver hinzu geben.
  • Die restlichen Gewürze in ein Teeei (o.ä.) geben und verschlossen zu den Zwetschgen geben.
  • Alles 30 bis 40min köcheln lassen.
  • Gewürzei heraus nehmen und den Ketchup gut pürieren.
  • Heiß in eine ausgekochte Flasche geben und direkt verschließen.
  • Nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb der nächsten Wochen verbrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating