Gerollter Zwetschgenkuchen auf einem Teller. Drumherum liegen Flieder und Zwetschgen.

Zwetschgenrose

Hast du schon die Nase voll von Zwetschgen? Die Zwetschgenrose ist mein letztes Rezept mit diesen leckeren Pflaumen für dieses Jahr. Versprochen.

Dieser tolle Kuchen ist leicht zu machen und verschönert jede Kaffeetafel. Dabei ist er super lecker und kommt ganz ohne Industriezucker aus. Die Süße kommt durch leckere Datteln zustande, die wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Somit machen sie die Zwetschgenrose etwas gesünder.

Gerollter Zwetschgenkuchen auf einem Teller. Drumherum liegen Flieder und Zwetschgen.

Der Hefeteig ist schnell vorbereitet und während er geht ist genug Zeit um den Mürbeteigboden zu machen. Auch bleibt noch Zeit um die Zwetschgen vorzubereiten. Das Rollen der großen Hefeschnecke ist etwas kniffelig, gelingt aber gut, wenn du erst nur eine kleine Schnecke rollst und diese in die Mitte der Form stellst. Dann drückst du überall wo an der Außenseite Teig zu sehen ist Zwetschgen gegen diesen. Anschließend legst du einen weiteren Teigstreifen außen um alle sichtbaren Zwetschgen. So gehst du dann weiter vor, bis die gesamte Form voll ist. Achte dabei darauf, dass die äußere Schicht aus Hefeteig bestehen sollte.

Zwetschgenrose auf einer Kuchenplatte. Ein Stück ist herausgeschnitten.

Ist deine Zwetschgenrose fertig gebacken kannst du sie aus der Springform befreien. Evtl. musst du vorher mit einem scharfen Messer zwischen Kuchen und Springformrand entlang fahren. Wenn du magst kannst du noch etwas Xylitguss über die Zwetschgenrose träufeln. Das ist aber nicht zwingend notwendig.

Achtung: Xylit kann Haustieren, vor allem Hunden gefährlich werden. Pass auf, dass du nichts verschüttest und das Gebäck nicht unbeobachtet steht, wenn du freilaufende Tiere im Haus hast.

Zwetschgenrose

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Ruhezeit1 Std.
Portionen: 1 Kuchen (20cm Durchmesser)
Autor: Chris

Zutaten

Hefeteig

  • 85 g Haferdrink lauwarm
  • 2 Datteln
  • 10 g Hefe frisch
  • 25 g Margarine
  • 150 g Mehl

Mürbeteig

  • 100 g Mehl
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 100 g Margarine
  • 3 Datteln

Sonstiges

  • 500 g Zwetschgen

Anleitungen

Hefeteig

  • Haferdrink und Datteln zusammen gut pürieren. Es sollen keine Stückchen mehr zu sehen sein.
  • Hefe hinzugeben und 5min beiseite stellen.
  • Margarine und Mehl zum Hefe-Haferdrink-Gemisch geben und gut verkneten.
  • Mit einem sauberen Handtuch abdecken und 1h ruhen lassen.

Mürbeteig

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Mehl und gemahlene Mandeln mischen.
  • Margarine hinzugeben.
  • Datteln klein schneiden, zum Teig geben und alles miteinander pürieren.
  • Den Boden einer Springform mit 20cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
  • Teig in die Form geben, leicht mit Mehl bestäuben und mit den Händen in Form drücken. Boden mit einer Gabel mehrere Male einstechen.
  • Bei 180°C Umluft 10min blind backen. Abkühlen lassen.

Sonstiges

  • Springformrand mit etwas Margarine fetten.
  • Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren.
  • Hefeteig nach der Gehzeit kneten und zu einem großen Rechteck ausrollen. In ca. 3cm breite Streifen schneiden.
  • Die Zwetschgen quer auf den ersten Hefeteigstreifen legen und diesen vorsichtig aufrollen. Anschließend in die Mitte der Springform auf den Mürbeteigboden setzen.
  • Um den Hefeteig eine weitere Reihe Zwetschgen drücken und um diese einen weiteren Streifen Hefeteig legen. So weiter verfahren, dies die Backform voll ist. Außen sollte sich Hefeteig befinden.
  • Kuchen für 30-40min bei 180°C Umluft backen. Falls der Kuchen schon zu dunkel wird mit etwas Alufolie abdecken.

Du kannst nicht genug von Zwetschgen bekommen? Dann sind vielleicht diese Rezepte was für dich:

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenmuffins

Puddingkringel

Zwetschgenknödel

Rohrnudeln

Zwetschgenketchup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating