Auf einem Brett liegen zwei Pizzabrote mit Bärlauchpaste bestrichen und mit Tomaten und Pinienkernen belegt.

Bärlauchpizzabrote

Auf einem Brett liegen zwei Pizzabrote mit Bärlauchpaste bestrichen und mit Tomaten und Pinienkernen belegt.

Wir nähern uns dem Ende der Bärlauchwoche. Für heute habe ich eine besondere Leckerei für dich: Bärlauchpizzabrote.

Dank ihrer Größe kannst du sie wunderbar mit einer Hand essen. Vollkorn- und Kürbiskernmehl liefern ordentlich Nährstoffe und sorgen für einen wunderbar rustikalen Geschmack. Statt Tomatensauce kommt bei diesen Pizzabroten Bärlauchpaste zum Einsatz.

Wenn du bei kein Kürbiskernmehl bekommst, kannst du Kürbiskerne mit einem Hochleistungsmixer oder einem leistungsstarken Pürierstab selbst mahlen.

Bärlauchpizzabrote

Vorbereitungszeit30 Min.
Portionen: 9 Stück
Autor: Chris

Zutaten

  • 20 g Hefe
  • 250 g Wasser
  • 200 g Vollkornweizenmehl
  • 250 g Weizenmehl Typ 1050
  • 50 g Kürbiskernmehl
  • 1 EL Salz
  • 30 g Olivenöl

Belag

  • Ca. 200 g Bärlauchpaste
  • 12 kl. Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 160 g veganer Hirtenkeese
  • 3 EL Pinienkerne

Anleitungen

  • Backofen mit Pizzastein auf einer der oberen Schienen auf250°C Umluft vorheizen.
  • Hefe im Wasser auflösen.
  • Mehle mischen, Hefewasser, Salz und Öl hinzugeben und zueinem geschmeidigen Teig verkneten.
  • In neun Stücke schneiden und jeweils ca. 5mm dünn ausrollen.
  • Jeden Teigfladen mit ein bis zwei TL Bärlauchpaste bestreichen.
  • Tomaten in feine Scheiben, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beides auf den Pizzen verteilen.
  • Hirtenkeese über die Pizzen zerkrümeln.
  • Pinienkerne über den Belag streuen.
  •  Pizzabrote auf dem Stein für ca. 5min. backen bis der Teigleicht gebräunt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating