Veganer Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Veganer Apfelkuchen

Manchmal möchte ich Kuchen ohne dabei ewig in der Küche zu stehen. Kennst du das? Heute war wieder ein solcher Tag. Da das Angebot an leckerem veganem Kuchen in den hier ansässigen Bäckereien und Cafés gegen Null geht, blieb mir nichts anderes übrig als selbst etwas zu backen.

Ich schritt zur Tat und rührte schnell alle Zutaten zusammen, während die Kinder sich fröhlich und lautstark mit Wasserfarben austobten. Der Küchenboden wurde mit ihren fertigen Werken dekorierten, die dort trocknen sollten. So konnte ich auf dem Weg zum Backofen meine Slalomkünste unter Beweis stellen und bugsierte den Kuchen elegant ins Backrohr. Ein kurzer Fluch entfuhr mir, als ich doch eines der Bilder mit meinem Fuß traf und durch die Socke merkte, dass die Farbe scheinbar doch noch nicht ganz trocken war. So eine bunte Socke hat ja auch was.

Nachdem der Kuchen sicher im Ofen untergebracht war, schlichen die Kinder wie Hyänen um den Backofen und fragten immer wieder, wann er denn endlich fertig sei. Nach dreißig Minuten, die den Kindern quälend lang vorkamen, war der Kuchen endlich gar. Aber ich musste die Freude der Kinder bremsen, die den heißen Apfelkuchen am liebsten direkt aus der Form gegessen hätten. Schließlich sollte der Kuchen noch ein wenig abkühlen und auf einem Foto festgehalten werden.

Veganer Apfelkuchen

Als es dann endlich soweit war und ich den Apfelkuchen anschnitt, folgte nicht die erwartete freudige Reaktion, sondern die Kinder straften den Kuchen mit Missachtung. Was hatte er sich auch so schändlich viel Zeit gelassen. Nach zehn Minuten erlagen sie dann doch dem Charme oder eher dem Geruch des Apfelkuchens und stürzten sich auf ihn.

Veganer Apfelkuchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Einfacher veganer Apfelkuchen

Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit30 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: einfach, fruchtig, schnell, süß
Portionen: 1 20er Springform

Equipment

  • Springform 20cm oder Kastenform
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Waage

Zutaten

  • 260 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Vanillezucker
  • 120 g Margarine weich
  • 320 g Sojamilch
  • 1 Apfel
  • 1 TL Zimtzucker

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten bis auf den Apfel und den Zimtzucker kurz miteinander verrühren, bis alle Zutaten miteinander vermengt sind. Kleine Klümpchen verschwinden noch beim Backen.
  • Den Teig in eine gefettete Springform geben.
  • Den Apfel schälen, vierteln, die Kerne entfernen und die Oberfläche der Viertel rasterförmig einschneiden.
  • Die Apfelstücke mit dem Raster nach oben leicht in den Teig drücken.
  • Zimtzucker auf die Apfelstücke streuen.
  • Den Kuchen bei 180°C Umluft für ca. 30min backen. Die Backzeit kann je nach Backofen etwas variieren, deshalb empfehle ich dir mit einem Holzstäbchen zu testen wann der Kuchen gar ist.
  • Nach dem Backen den Kuchen ein wenig abkühlen lassen und aus der Form lösen.

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Diesen tollen Kuchen werde ich am Wochenende auf jeden Fall backen. Mir fehlt komplett die Geduld um lange in der Küche zu stehen und komplizierte Rezepte zu versuchen. Danke für dieses schöne Rezept! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.