Apfelkuchen

Apfel-Pudding-Kuchen

Im Herbst geht Apfelkuchen ja irgendwie immer. Und es gibt ihn in so vielen verschiedenen Varianten. Ich habe dir ja bereits ein Rezept für Apfelkuchen auf Rührteig-Basis, sowie einen künsterischen Apple Pie gezeigt. Und erinnerst du dich an meine Apfel-Karamell-Torte, die etwas ganz Besonderes ist? Heute wird es aber weniger aufwendig, versprochen. Mein Apfel-Pudding-Kuchen ist wirklich schnell gemacht.

Die Basis bildet ein knuspriger Mürbeteig. Dieser ist schnell gemacht und kann auch super vorbereitet und bis zu einer Woche im Kühlschrank gelagert werden. Du kannst auch einfach die doppelte Menge Teig und Pudding machen und kannst noch ein paar kleine Puddingtörtchen machen. Dann ist dein Apfelkuchen nicht so einsam.

Für den Pudding kannst du einen Pflanzendrink deiner Wahl benutzen. Ich habe diesmal Haferdrink verwendet, aber Soja, Mandel oder Kokos gehen genauso gut.

Ich verwende für den Apfel-Pudding-Kuchen gerne leicht säuerliche Äpfel, wie z.B. Braeburn. Diese harmonieren sehr schön mit dem süßen Pudding. Wenn du etwas mehr Mürbeteig machst, dann kannst du auch eine Hälfte (oder den kompletten Kuchen) mit Streuseln machen. Dafür einfach den Mürbeteig mit den Händen auf den Pudding krümeln. Das Karamellisieren des Zuckers am Schluss fällt dann natürlich weg.

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, schreib mir gerne in die Kommentare, wie es dir geschmeckt hat.

Apfel-Pudding-Kuchen

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: Äpfel, herbstlich, Pudding, saisonal

Equipment

  • Backform 26cm Durchmesser
  • Schüssel
  • Kochlöffel
  • Messer
  • Küchenwaage
  • Topf
  • Messbecher
  • Küchenbrenner

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 70 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 150 g Margarine
  • etwas Margarine zum Fetten der Form
  • 350 g Äpfel
  • 500 ml Haferdrink
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Vanilleschote
  • 5 EL Zucker

Anleitungen

  • Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Vanillezucker und Margarine zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Die Backform mit Margarine fetten und den Teig mit den Händen in die Form drücken.
  • Boden und ca. 2-3cm des Rand sollen gleichmäßig dünn mit Teig bedeckt sein
  • Die Äpfel entkernen und in feine Spalten schneiden.
  • Apfelspalten auf dem Teig verteilen.
  • Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Für den Pudding die Speisestärke mit 2 EL Zucker mischen und mit ein paar EL Haferdrink anrühren.
  • Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Messer das Mark herauskratzen.
  • Mark und Schote in den restlichen Haferdrink geben und aufkochen.
  • Die Vanilleschote aus dem Drink nehmen und die angerührte Stärkemischung unter Rühren hinzugeben.
  • Kurz köcheln lassen bis die Konsistenz cremig wird. Anschließend über die Äpfel gießen.
  • Den Kuchen für ca. 20min bei 200°C Umluft backen
  • Nach dem Backen ist der Pudding noch recht weich. Während des Abkühlens wird er aber fester.
  • Auf den abgekühlten Kuchen 3 EL Zucker verteilen und mithilfe eines Küchenbrenners karamellisieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating