Früchte-Stuten

Ob zum Frühstück, Brunch oder zum Nachmittagskaffee, ein Früchte-Stuten passt, wie ich finde, immer.

Auf einem Holzbrett liegt ein süßes Brot mit Trockenfrüchten im Teig. Zwei Scheiben sind abgeschnitten. Im Hintergrund steht eine grüne Topfpflanze und und ein Schälchen mit Margarine.

Als ich ein Kind war, habe ich ihn gerne mit dick Margarine und einer Scheibe Käse gegessen. Das war für mich etwas ganz Besonderes. Aber auch mit Margarine und Marmelade fand ich ihn richtig toll.

Jetzt gibt es bei uns eigentlich viel zu selten dieses leckere Brot und darum habe ich beschlossen ihn ab jetzt häufiger zu backen. Und damit du dir daheim auch einen leckeren Stuten backen kannst, teile ich hier mein Rezept.

Ich verwende sehr wenig Hefe, da ich es nicht mag, wenn Gebäck zu stark danach schmeckt. Bei dieser geringen Menge muss der Teig dann entsprechend länger gehen, was ihm aber sehr gut tut. Wenn er über Nacht im Kühlschrank oder im kühlen Keller Zeit zum Aufgehen hatte, dann ist er am nächsten Morgen wunderbar fluffig und aromatisch. Und du kannst morgens zum Frühstück leckeren, noch warmen Früchte-Stuten genießen. So schmeckt er einfach am Besten.

Falls du nicht so lange auf deinen Stuten warten möchtest, kannst du ihn auch mit 20g Hefe machen. Dadurch verkürzen sich die Gehzeiten stark. Der fertig geknetete Teig muss dann nur ca. 30min. gehen und sobald er in der Kastenform ist, reicht eine weitere Stunde Gehzeit, damit er schön groß wird. Hast du in deiner Wohnung keinen Platz für den Teig in der Nähe der Heizung, kannst du den Teig auch im Backofen gehen lassen. Dort reicht es, wenn du die Lampe anmachst. Falls es diese Einstellung nicht gibt, heize den Ofen kurz auf die niedrigste Temperatur auf und schalte ihn dann aus. Anschließend kannst du den Teig hineinstellen.

Auf einem Holzbrett liegt ein süßes Brot mit Trockenfrüchten im Teig. Zwei Scheiben sind abgeschnitten. Im Hintergrund steht eine grüne Topfpflanze und und ein Schälchen mit Margarine.

Dieses Rezept kannst du wieder ganz an deinen Geschmack anpassen. Du kannst die Trockenfrüchte weglassen oder durch andere ersetzen. Zudem kannst du z.B. auch ganze oder gehackte Nüsse mit in den Teig kneten, was auch sehr lecker schmeckt.

Tipp: Wenn dir die Menge zu viel ist, kannst du das Brot auch nach dem Abkühlen in Scheiben einfrieren. Die Scheiben lassen sich dann wunderbar im Toaster auftauen und du hast immer frischen Früchte-Stuten daheim.

Hast du mehr Lust auf ein herzhaftes Brot, dann ist vielleicht mein einfaches Dinkel-Weizenbrot oder mein Weizensauerteigbrot etwas für dich.

Auf einem Holzbrett liegt ein süßes Brot mit Trockenfrüchten im Teig. Zwei Scheiben sind abgeschnitten. Im Hintergrund steht eine grüne Topfpflanze und und ein Schälchen mit Margarine.
Rezept drucken
5 from 1 vote

Früchte-Stuten

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Nachtruhe12 Stdn.
Portionen: 1 Brot

Zutaten

  • 5 g Hefe frisch
  • 250 g Sojadrink
  • 2 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Pr. Salz
  • 50 g Margarine weich
  • 75 g Aprikosen getrocknet
  • 75 g Rosinen
  • etwas Margarine zum Fetten der Kastenform
  • 2 EL Sojacuisine optional

Anleitungen

  • Den Sojadrink leicht erwärmen und die Hefe, sowie den Zucker darin auflösen.
  • Die restlichen Zutaten (bis auf die Trockenfrüchte und die Sojacuisine) dazu geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig 5-10min lang kneten!!!
  • Die getrockneten Aprikosen vierteln und zusammen mit den Rosinen in den Hefeteig kneten.
  • Den Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und 1,5h bei Raumtemperatur gehen lassen.
  • Nach der Gehzeit den Teig noch einmal kräftig kneten und in eine gefettete Kastenform geben.
  • Die Form, wenn möglich in eine große Tüte stellen, welche sich verschließen lässt, damit der Teig nicht austrocknet.
  • Den Teig so im Kühlschrank oder im kühlen Keller über Nacht ruhen lassen.
  • Am nächsten Morgen den Teig wieder ins Warme holen und ca. 30min ruhen lassen. In dieser Zeit den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Die Oberfläche des Teigs mit etwas Sojacuisine bestreichen und bei 160°C Umluft 30min. backen.
  • Das Brot 10min abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und noch warm genießen.

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Das ist ein super Stutenrezept ! Es hat gleich beim ersten Mal ein leckeres Ergebnis gegeben und ich finde super, dass er nicht so süß ist, man kann ihn wahlweise herzhaft oder süß frühstücken 🙂
    Bei mir ist anteilig etwas Vollkornmehl rein gekommen, deswegen ist er etwas weniger fluffig gewesen, aber ich habe meinen Sonntag dennoch sehr happy damit gestartet.
    Danke schön für dieses tolle Rezept !

    1. Katja, es freut mich total, dass dir der Stuten schmeckt.
      Eine tolle Idee einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl zu ersetzen.
      Ich wünsche dir einen tollen Wochenstart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating