Linsensalat mit Apfel und rote Bete

Vor einiger Zeit war ich im Schwarzwald im Urlaub. Mein Mann hatte für uns ein Hotel herausgesucht, welches vegane Halbpension anbot. Da wir sonst eigentlich nur Urlaub in Ferienhäusern machen und uns somit selbst versorgen müssen, war das diesmal purer Luxus, den ich sehr genossen habe. Und das Essen war einfach nur super lecker. An einem Abend gab es einen super leckeren Linsensalat mit leichtem Orangenaroma. Von diesem war ich wirklich sehr angetan und so wollte ich daheim versuchen diesen Linsensalat nachzumachen.

Irgendwie ist es dann aber mit mir durchgegangen und es ist doch ein Salat mit viel mehr Komponenten entstanden als ich geplant hatte. Dabei ist dieser Linsensalat mit Apfel, rote Bete und Walnüssen einfach super lecker. Schön fruchtig, frisch, aber auch sättigend. Ich bin ganz begeistert.

Der Salat lässt sich wunderbar ein bis zwei Tage im Voraus machen. Dabei solltest du aber darauf achten die Walnüsse erst kurz vor dem Servieren in den Salat zu geben, da sonst der gesamte Linsensalat zu bitter wird. Auch werden die Nüsse weicher und verlieren so ihren Biss, wenn sie zu lange im Salat sind.

Mengenmäßig reicht der Salat als Beilage für 4 Portionen. Wenn du ihn in kleinen Gläsern für ein Buffet verwenden willst, erhälst du je nach Glasgröße mehr Portionen.

Linsensalat mit Apfel und roter Bete

Ein leckerer, fruchtiger Salat, der sich super für besondere Buffets eignet.
Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 100 g Tellerlinsen
  • 1 TL Salz
  • ½ Rote Bete
  • ½ Apfel
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Rapsöl
  • 7 EL Orangensaft
  • 2 Spritzer Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 1 Pr. Schwarzer Pfeffer
  • 20 g Walnüsse

Anleitungen

  • Linsen in reichlich Wasser mit 1TL Salz 30-40min bissfest garen. Anschließend abtropfen lassen.
  • Rote Bete fein reiben, Apfel in kleine Würfel schneiden. Beides zu den Linsen geben.
  • Restliche Zutaten, bis auf die Walnüsse, hinzugeben und gut vermischen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Orangensaft abschmecken.
  • Walnüsse grob hacken und kurz vorm Servieren unter den Salat heben.

Hast du Lust auf weitere Salatrezepte? Dann schau mal hier:

Brokkoli-Tomaten-Salat

Nachosalat

Nudelsalat mit Rucola und Walnüssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating